Archiv der Kategorie: Allgemein

Deutsche schießen nicht auf Deutsche

Starten eine Sommer-Kampagne. Hole Control.
Es geht rund im Wurmloch. Hole Control blasen zum Halali auf Deutsche Corps und Allianzen, mit denen sie noch eine Rechnung offen haben. Das erklärte Ziel der Hole Controller: Die komplette Eviction aller Ziele auf ihrer Liste. Die ersten auf dieser Liste sind wohl Dark Alliance. Wir mir zugetragen wurde, wird die Truppe wohl schon belagert und man hat bereits damit begonnen, die Herrschaften zur Tür ihres Wurmloches zu eskortieren.
Das Ziel der Kampagne dürfte vor allem die generierung von Content für die Piloten sein. Gerade zum sich jährlich anbahnenden Sommerloch, finde ich das eine sehr gute Idee. Irgendwo einmarschieren, sich mit den Locals eine nette Zeit machen und das ganze noch in eine Roleplay-Story einbetten, die das ganze rechtfertigt und die Piloten motiviert, finde ich echt super.

Operation: Deutsche schießen nicht auf Deutsche – Trailer von Hole Control
Das zweite Ziel tut mir persönlich etwas leid. Es handelt sich um die Hammerwerke, in der mein RL Kollege „Emp Hazer“ als Pilot seine Brötchen verdient. Die Hammerwerke haben uns neulich noch bei einer Bedrohung geholfen. Das C2 einer befreundeten Corp wurde belagert. Hammerwerke-Piloten hatten unsere Reihen aufgefüllt und uns geholfen, das System zu halten. Auch hat Emp Hazer im Rahmen der G-Fleet einen wunderschönen Vortrag über Wurmlöcher gehalten, welchen man heute noch auf Youtube anschauen kann.
Da wir auch Hole Control zu unseren Freunden und vor allem auch als gute G-Fleet Unterstützer zählen, stehen wir (Schweine im Weltall GmbH) und ich ganz persönlich da ein wenig zwischen Baum und Borke. Wir müssen in dieser Angelegenheit neutral bleiben, würden uns aber wünschen, wenn Hole Control und Hammerwerke vielleicht doch etwas ausmachen können, so dass es da nicht zum schlimmsten kommt.
Nach den Hammerwerken kommen dann „Boss.“ dran. „Die werden alle mal aus dem Wurmloch gekickt“, so Julian Hertel von Hole Control auf Nachfrage meinerseits. Er fügte noch ein „…und alle, die denen helfen ebenfalls.“ hinzu. Damit dürfte dann auch die so genannte „G-Force„, eine Koalition aus deutschsprachigen Wurmlochallianzen und Corporations gemeint sein.

Da ist was interessantes im Busch.
Das ganze hat Potenzial für eine tolle Story, die sich über Wochen hinziehen kann. Hole Control sind meiner Meinung nach die übelste Truppe im Deutschsprachigen Raum, mit der man sich im Wurmloch-Raum Stress einhandeln kann. Der G-Block bzw. G-Force wurde ins Leben gerufen, um sich gegenseitig zu helfen, wenn einer seiner Mitglieder bedroht wurde. Er wird sich also einmischen müssen, wenn eines seiner Mitglieder um Hilfe ruft. Das hat auf jeden Fall das Potenzial etwas großes zu werden.
Wie auch immer die Nummer ausgehen wird, ich werde versuchen dran zu bleiben und weiter zu berichten.

Lies den kompletten Eintrag von Neovenator

= Endlich durch mit NEP

Seit April höre ich nun die ganzen Folgen des New Eden Podcasts der Reihe nach an. Heute darf ich verkünden, dass ich endlich damit durch bin. Ich bin also auf dem aktuellen Stand und kann nun die jeweils aktuelle Folge anhören, sobald sie veröffentlicht wird.

= New Eden Podcast =

Hiermit einen ganz herzlichen Dank an das komplette Team und die ganzen Gäste des NEP. Ihr habt mir viele,

Lies den kompletten Eintrag von Barkkor

G-Fleet 2019 – Neue Location

Raus aus dem Minmatar-Keller und rein in die Caldari Industrial-Zone.
Endlich ist die Katze aus dem Sack. Die G-Fleet 2019 wird nicht, wie ursprünglich geplant, in den Katakomben der Alten Münze, sondern im lichtdurchfluteten Game Science Center Berlin stattfinden. Die neue Location liegt quasi direkt am Checkpoint Charly und ist somit mal so richtig zentral gelegen. Im letzten Jahr fand die G-Fleet berteits in der Alten Münze statt. Die Meinungen zur Location reichten von „Wow, wie abgefahren“ bis hin zu „Wo zum Geier bin ich denn hier hineingeraten“.
Ich muss zugeben, dass auch mir die Keller-Athmosphäre anfangs irgendwie unheimlich war, aber am Ende gefiel es mir dann doch ganz gut. Nicht zuletzt weil Torge zusammen mit Mondoo und meiner Frau dafür gesorgt hat, dass die gekonnt platzierte Beleuchtung den muffigen Keller zu etwas machte, was man durchaus mit EVE Online in Verbindung bringen konnte. Leider ließ sich nur der muffige Geruch nicht so leicht überdecken.

Falls Ihr diesen verwirrten jungen Mann auf der G-Fleet seht, gebt ihm ein Bier. Das bin ich.
Das Game Science Center und die Forum Factory werden die Location für die G-Fleet 2019 zur Verfügung stellen. Eine Lichtdurchflutete, saubere und vor allem ebenerdige (extra für Dich Ralf aka Baltasar BenBalga) Area sorgt dafür, dass die Gäste nicht wie die Maulwurfmenschen mit den Augen klimpern, wenn sie mal vor die Türe gehen.
Ich freue mich jetzt schon auf die kommende G-Fleet. Diese ist dieses Jahr offizieller Teil der EVE Invasion World Tour. Somit ist garantiert, dass seitens CCP jeder da sein wird, der in Island keinen Schrankdienst hat. Es wurde auch gemunkelt, dass Tairon und Irma wieder eine große Palette an EVE Online Prominenz verpflichten konnte. Man darf also gespannt sein. Am besten haltet Ihr die Website der G-Fleet und vor allem die Seite der auftretenden Sprecher mal im Auge.
Alle Infos zur Location findet Ihr in einem Extra-Blog. Am besten schaut Ihr, dass Ihr Euch auch rechtzeitig ein Hotel oder ein AirBnB in der Nähe sucht. Dieses mal wird es mehr Tickets und somit auch eine größere Anzahl an Gästen geben. Ich persönloich empfehle das MotelOne am Spittelmarkt. Es liegt vier Minuten vom Checkpoint Charly entfernt. In der direkten Nähe gibt es aber auch diverse andere Hotels, in die man ausweichen kann.
Ich freue mich schon darauf, einige meiner Corp-Kollegen zu treffen und mit Euch allen abzuhängen. Der Ticketverkauf sollte so ziemlich jeden Moment starten. Also haltet die Augen auf.
LINK: G-FLEET.DE

Lies den kompletten Eintrag von Neovenator

5% Strucke und neue Unterbuxen

Das Einsatzfahrzeug wurde schwer ramponiert.
Mein lieber Scholli, war das ein Abend. Zusammen mit William Follet und der G-Fleet sind wir gestern Abend wieder mal in Jita abgedockt. Das Motto des Abends war die allseits beliebte Polizeiflotte. Alle fliegen eine Navy Comet mit dem Polizei-Skin und machen zusammen im Low- und Nullsec Jagd auf alles, was bei drei keinen Führerschein vorweisen kann.
Soweit, so gut. Da wir nur noch Krieg mit zwei Corps haben, die wir nicht mal kennen, machten wir uns auch fast pünktlich auf den Weg. Man musste mal wieder auf mich warten, denn ich hatte vergessen, mir im HS einen Sprungklon abzustellen. Also schnappte ich mir wieder mal einen Interceptor und machte mich auf den 46 Jumps langen weg vom 0.0 durch den Lowsec nach Jita.
Der Abend wollte irgendwie nicht so recht in Gang kommen. Den halben Abend verbrachten wir damit, uns ein passendes Ziel zu suchen, doch anscheinend hatten die anderen Piloten in den Systemen, die wir durchquerten ein interessantes RL, denn es war kaum jemand in deren Heimatsystemen anzutreffen. Wir kamen nur langsam im Schwung.
Nachem unser Scout zwei mal als Tackle gegrillt wurde, hatten wir endlich langsam mal Erfolg. Eine Dragoon war der erste Kill des Tages.  Dann, nach etwas Zeit gerieten wir an eine Gang, die unter anderem eine Myrmidon und eine Prophecy an den Lootgott spendeten. Kaum waren wir mit den beiden fertig, gesellte sich eine Cerberus-Flotte zu uns und begann damit, uns auseinander zu nehmen.

Das war knapp. 5% Struktur blieb übrig, als ich ENDLICH in den Warp ging.
Todesmutig versuchten wir eine Cerberus down zu bekommen, doch der Loot-Gott war an diesem Abend nicht auf unserer Seite. Eine Sabre tauchte auf und bubbelte uns ein. Wir wehrten uns und versuchten noch eine Cerberus down zu bekommen, aber dann starb unser FC. Seine letzte Anbweisung war „get safe“. Ich zündete mein MWD und versuchte so schnell wie möglich aus der Bubble raus zu burnen, als ich anscheinend zum Primary Target der Gegner.
Der Schiffscomputer flutete mich mit eintreffenden Schadensmeldungen. Mein Schild war ruckzuck weg, meine Panzerung schmolz auch dahin. Ich war schon in den Struktur, als ich die Bubble endlich verlassen hatte. Es dauerte ewig, mich auf einen Fluchtpunkt auszurichten und just als ich mich schon im Pod da stehen sah, rauschte meine Navy Comet mit 5% Reststruktur in den Warp.

Auch auf Twitter unterwegs, der @EVE-Neovenator
Nachdem ich entkommen war, postete ich den oben angehefteten Post in der #tweetfleet auf Twitter. Neben einem Armor- und einem Struktur-Repper hätte ich da auch ein paar neue Unterbuxen gebrauchen können. Das war ja mal echt um Sackhaaresbreite.
Auf dem Rückweg kommandierte uns Mylardis Purvanen sicher zurück nach Jita. Wir dockten und lösten die Flotte auf. Es war ein wenig Mau, aber der Fight hatte Spaß gemacht. Schließlich haben wir auch etwas gegrillt und von den ISK her gesehen, haben wir weder Gewinn, noch Verlust gemacht.
Alles in allem hat die G-Fleet wieder Spaß gemacht. Kommenden Freitag wollen wir wieder mal eine Forward Operating Base angehen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr wieder dabei seid. Infos zur nächsten G-Fleet gibt es wie immer ingame im Chatkanal „G-Fleet.de“. Wir freuen uns auf Euch.

Lies den kompletten Eintrag von Neovenator

Alex fragt nach….

Da wir diese Woche wie verflucht sind und es einfach nicht klappen wollte eine Folge aufzunehmen, hat Alex in seinem Archiv gekramt und etwas gefunden um euch doch etwas zum hören anzubieten.
Dieses Interview entstand vor über 2 Jahren und sollte ursprünglich mal eine ganze Reihe werden, allerdings hat Alex das nicht so durchgezogen wie bei dem Podcast.
Wir hoffen ihr habt Spaß dran und wir entschuldigen uns euch keine “richtige” Folge anbieten zu können.
 

Lies den kompletten Eintrag von Alex